22.11.2018

Haushalt 2019: Chance für Solingen – Chance für das Klima

Die Fraktionen befinden sich mitten in den Verhandlungen zum Haushalt 2019 der Stadt Solingen. Da platzt die Nachricht hinein, dass 4 von 5 Bäumen in NRWs Wäldern geschädigt sind. Der Remscheider Förster wird zitiert: „Ich gehe davon aus, dass hier im nächsten Jahr kaum noch ein lebender Baum steht.“

Dazu die FraktionssprecherInnen der grün-offenen Fraktion in Solingen, Martina Zsack-Möllmann und Frank Knoche:

„Der Klimawandel ist da, uns bleibt `nur´ noch, mit den Folgen umzugehen. Und die sind dramatisch, wie der Waldzustandsbericht zeigt“, so die beiden FraktionssprecherInnen. „Als KommunalpolitikerInnen stehen wir in der Verantwortung, dafür Lösungsansätze zu suchen. Im Rahmen der Haushaltsverabschiedung, der Königsdisziplin der Politik, haben wir jetzt die Möglichkeit, den Verwaltungsentwurf noch nachhaltiger und noch Klimabewusster zu gestalten. Nach dem Motto: jeder gesunde Baum in unserer Stadt ist Frischluftlieferant, ist CO2-Bunker und ist – nicht zuletzt – eine Augenweide und Ruhepol im hektischen Alltag. Wir sollten ihm eine Bank an die Seite stellen, ihn hegen und pflegen, anstatt mit einem `Weiter so´ seine Existenz zu gefährden.

Unsere grünen Haushaltanträge gehen in diese Richtung: wir wollen die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt mit Leben füllen und die Umsetzung der darin erarbeiteten Projekte ermöglichen. Das braucht Geld – und das stellen wir (haushaltsneutral!) mit unseren Umschichtungen innerhalb des Verwaltungsvorschlages zur Verfügung. Hoffen wir, dass wir die Kolleginnen und Kollegen des Rates überzeugen können.“

URL:http://gruene-solingen.de/portal/presse/presse-detail/article/haushalt_2019_chance_fuer_solingen_chance_fuer_das_klima/