14.04.2021

Wir rennen für mehr Schwimmausbildung in Solingen

12.500 Kilometer trennen Solingen von Tokyo, der Stadt der kommenden olympischen Spiele. Und 12.500 km will die Sportjugend des Solinger Stadtsportbundes innerhalb der kommenden 100 Tage mit allen Solingerinnen und Solingern erlaufen oder erwalken.

„Ein tolles Projekt,“ so der grüne sportpolitische Sprecher Leon Kröck, selbst passionierter Jogger. „Und es wird noch besser: denn Ziel des Ganzen ist es, 1.000 zusätzliche Schwimmstunden für die Schwimmausbildung von Nichtschwimmern zu finanzieren. Die Laufaktion ist mit einer Spendenaktion verbunden, die ein so wichtiges Anliegen wie die Nichtschwimmerausbildung aus der Gesellschaft heraus unterstützt. Toll!“

„Schon vor Corona haben Fachverbände immer wieder gewarnt, dass fast 60% der 10jährigen Kinder nicht richtig schwimmen können. Die Pandemie hat diese Tendenz dramatisch verschärft, weil Schwimmunterricht ausfallen und Bäder geschlossen werden mussten“ erläutert Fraktionssprecherin Juliane Hilbricht. „Wir Grüne hatten daher in den Haushaltsberatungen durchgesetzt, dass die Verwaltung in enger Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen noch vorhandene Schwimmzeiten der beiden Hallenbäder für zusätzliche Unterrichtsangebote vor allem in den diesjährigen Sommerferien für die Schwimmausbildung nutzt.“

„Kinder müssen das Element Wasser spielend und schwimmend erleben dürfen. Das ist Sport, Gesundheitsförderung und vor allem viel Spaß in einem. Wir wollen, dass sie sich sicher im Wasser bewegen lernen. Dafür werden wir jetzt rennen, was die Beine hergeben“ so die beiden Kommunalpolitiker:innen abschließend.

Für alle, die mitmachen möchten: Solingen runs to Tokyo // Solinger Sportbund e.V.

URL:https://gruene-solingen.de/fraktion/presse/presse-detail/article/wir-rennen-fuer-mehr-schwimmausbildung-in-solingen/