25.07.2022

Theater KammerSPIELCHEN benötigt Unterstützung

Im Dezember 2021 feierte das KammerSPIELCHEN seinen 10. Geburtstag. Leider ist die Bühne in der historischen Altstadt von Solingen Gräfrath nun in ernstzunehmende Schieflage geraten. Diese Woche besuchte Bezirksbürgermeisterin Ruth Fischer-Bieniek (GRÜNE) das Theater und traf dort Ernst-Werner Quambusch, Gründer und Betreiber des Theaters. Mit dabei war der Film- und Theaterschauspieler Claus Wilcke, unter anderem bekannt aus der 70er-Jahre Fernsehserie Percy Stuart, dem die Bühne nach zahlreichen erfolgreichen Auftritten in Gräfrath ebenfalls sehr am Herzen liegt.

Herr Quambusch berichtete, dass sein Theater stark unter den coronabedingten Schließungen in den vergangenen zwei Jahren gelitten hat. Finanzierungslücken musste er mehrfach mit privatem Geld ausgleichen. Nun müsse dringend Geld her, um das Weiterbestehen des Theaters sichern zu können, ansonsten müsse der Spielbetrieb für das Jahr 2023 abgesagt werden. Erschwerend kämen die stark steigenden Heizpreise sowie Stromkosten für die Theatertechnik hinzu. Konkret sei ein Loch von etwa 15.000 Euro entstanden.

Bezirksbürgermeisterin Ruth Fischer-Bieniek versprach, sich für eine Lösung einzusetzen, da vom Land NRW oder dem Bund kurzfristig keine finanzielle Unterstützung zu erwarten ist: „Nun hat die Stadt die Aufgabe, nach der Corona-Pandemie stark angeschlagene und nun zusätzlich in der Krise steckende Kulturbetriebe zu schützen. Das KammerSPIELCHEN in Gräfrath ist mit seiner Lage im historischen Ortskern, mit Synergien zu den Gastronomiebetrieben und guter Verkehrsanbindung ein wahrer Schatz. Wenn wir wollen, das Solingen lebhaft, lebenswert und kulturell vielfältig bleibt, dann müssen wir uns auch Investitionen in kleinere Kulturangebote leisten können“, sagte Ruth Fischer-Bieniek nach dem Treffen.

Wenn ihr wollt, dass das KammerSPIELCHEN weiterhin mit seinen interessanten und unterhaltsamen Produktionen sowie professionellen Schauspieler:innen und Regisseur:innen betrieben werden kann, ist auch Eure Mithilfe sehr willkommen – und gleichzeitig ganz einfach.

Mitgliedschaft im Förderkreis
Mit nur 3 Euro monatlich leistet ihr als Mitglied im Förderkreis des KammerSPIELCHENs einen wertvollen Beitrag für die Kulturarbeit und genießt außerdem Vorteile wie Premierenkarten (bei rechtzeitiger Bestellung), Sitzplatzreservierungen, ein Glas Sekt pro Eintrittskarte sowie die Teilnahme an Premierenfeiern im Kreise der Künstler:innen und anderer Theaterfreund:innen.

Stuhlpatenschaften…
… sichern die Arbeit für eine ganze Spielzeit. Werdet Stuhlpate/Stuhlpatin für eine Spielzeit:  Mit 200.- EUR (gegen Rechnungsbeleg) unterstützt ihr maßgeblich den Erhalt des Kulturangebotes.

Werbeanzeigen
Ihr habt ein Unternehmen? Dann könnt ihr Werbeanzeigen im Programmflyer schalten! Sprecht Herrn Ernst-Werner Quambusch an! Pro Spielzeit werden mindestens 2.500 Spielpläne in Umlauf gebracht.

Gerne erläutert er Euch die Formatvorgaben und Preisvarianten. Ihr könnt Herrn Hans-Werner Quambusch unter der Telefonnummer +49 174 9072995 erreichen!
 

Kategorien:Aktuelles Fraktion Kultur Solingen
URL:https://gruene-solingen.de/fraktion/presse/presse-detail/article/theater-kammerspielchen-benoetigt-unterstuetzung/