Martin Münter

Steckbrief

  • Jahrgang 1973
  • in Hamburg geboren
  • Journalist

 

Aktiv bei den Grünen

  • Fraktion Bezirksvertretung Solingen-Wald
  • Vorstand Solingen

 

Social Media

 

Kontakt

martinmuenter(at)web.de

 

Das bin ich

Ich bin schon immer ein politischer Mensch. Beruf und Überzeugung meiner Eltern haben mich schnell dazu gebracht, mich einzumischen und mit anzupacken. Den Schwachen zu helfen, die Starken zu bremsen (wenn es sein muss). Ich bekämpfe (verbal) Menschen, Gruppierungen und Ideologien, die versuchen unsere Demokratie zu zerstören. Die Hass streuen, gegen Menschen aus anderen Ländern, ihrer Religion oder ihrer politischen Ansichten wegen. 

Seit mehr als 35 Jahren gehe ich zum FC St. Pauli. Als Fan. Mit Begeisterung, Herz und Engagement. Ein Verein, dem bis heute die Nähe zum "linken politischen Lager" zugeordnet wird. Und wo "die Linken" unterwegs waren, da standen uns die Hooligans und Nazis, "die Rechten", gegenüber. Bis heute wehren wir uns dagegen – in der Szene, im Stadtteil, in Fangruppen. Verbal, engagiert, gewaltfrei. Mit kreativen Transparenten und Aktionen.  

Ich komme aus einem sozialdemokratischen Haushalt. Mutter bei der Stadt angestellt, Vater Beamter der Polizei in Hamburg. Trotz des Berufs meines Vaters stand ich unzählige Male in Demos friedlich den Polizeiketten gegenüber: Gegen Atomkraft, gegen Gewalt gegen Ausländer(-hass), für Frieden, beim Protest gegen Räumungen, bei Auseinandersetzungen im Hamburger Schanzenviertel.

Ende der 80er, Anfang der 90er hatte ich zwar viele Ideen – beruflich aber keinen wirklichen Plan. Trotzdem – und es war das größte für meinen Vater – machte ich das Abitur. Eine erste Grundlage fürs Leben – eine Chance der Bildung, die bis heute noch immer nicht alle haben. Dafür mache ich mich stark. Wissen gebe ich weiter. Ich spreche in Schulen, Institutionen, Unternehmen, mache Schulungen. Wir müssen mehr dem heutigen Leben entsprechend ausbilden.  

Und so ging es weiter: Erfolgreiche Ausbildung bei der Berufsgenossenschaft. Wieder eine Grundlage. Wissen über das Gesundheitssystem im Gepäck. Hilfreich bis heute. Und dann? Eingemischt. Journalistische Ausbildung, Studium. Gearbeitet bei TV, Zeitung, Radio und Online. Politik war und ist bis heute einer meiner Schwerpunkt-Themen, wenn auch bei meinem aktuellen Job im Marketing nicht Tagesgeschäft.

Gewählt habe ich lange die SPD. Und doch war ich unter den Sozialdemokraten immer ein GRÜNER. Ausgelebt und in Parteiarbeit eingebracht habe ich das nie. Aber meine Überzeugung war stärker, es sei besser für meine journalistische Arbeit. Das ist seit ein paar Jahren anders. Denn mir hat was gefehlt. Ich engagiere mich seit 2019 aktiv für und innerhalb der GRÜNEN. Mit Parteibuch. In Solingen. Mit Begeisterung für Menschen und ihre Themen.

 

Das sind meine Themen

Nie hatten wir so viele gesellschaftliche Themen, die über die Grenzen einer Stadt/ einer Kommune hinausgehen: Klimaschutz, Umweltschutz, Mobilität, Gesundheitspolitik, Digitalisierung, den Kampf gegen Rassisten und Faschisten. Die Konzepte und Ideen, auch die Mittel und das Engagement der Menschen vor Ort – sie können unterschiedlich sein. Doch die Welt retten wir nur gemeinsam.

Mein Herzens-Thema: Der Kampf gegen die Feinde der Demokratie. Gegen Rassisten und Faschisten. Aber auch gegen die, die diesen Menschen hinterherlaufen, sie unterstützen oder sich nicht/ nicht ausreichend distanzieren. Wir können sie vielleicht nicht verhindern, aber klein halten, zurückhalten. Verbal und mit überzeugenden Aktionen. Gewaltfrei. Mit starker Politik. Auch zusammen mit anderen demokratischen Kräften.

     

URL:https://gruene-solingen.de/fraktion/bezirksvertreterinnen/wald/martin-muenter/