Suche in http://gruene-solingen.de/

Am 24.9. ist Bundestags-wahl! Gehen Sie wählen!

Der neue kaktus ist da!

10. Juli 2014

Der neue Bio-Einkaufsführer ist da

Bio-Einkaufsfuehrer
11. Dezember 2016

ÖPNV in Solingen

ÖPNV in Solingen - Infos und mehr
12. Januar 2017

Zukunft der Clemensgalerien - aus Fehlern lernen

In ihrer gestrigen Fraktionssitzung haben die Grünen in Solingen ausführlich über die aktuelle Situation der Clemensgalerien diskutiert.

Von: | Abgelegt unter: Grüne Solingen, Fraktion, Partei, Einwanderung und Integration, Titelthema

 

„Die Nachricht vom Verkauf des Komplexes hat uns ebenso kalt erwischt wie alle anderen auch,“ so die Sprecherin der grün-offenen Fraktion in der BV Mitte, Annette Müller. „Der Stillstand der letzten Monate, nachdem auch die letzten Geschäfte die Galerien aufgrund der Kündigung durch den vorherigen Investor verlassen hatten, ließ nichts Gutes erwarten.“


„Es scheint, als hätten sich unsere Befürchtungen bewahrheitet, dass die Schaffung von zusätzlicher Einkaufsfläche im Hofgarten einen Kannibalisierungseffekt auslöst,“ so der stadtplanungspolitische Sprecher der Fraktion, Dietmar Gaida. „Bei der Neubebauung des Karstadt-Areals wurde die Planungshoheit der Stadt wieder einmal nicht dazu genutzt, mit BürgerInnen und Geschäftsleuten in einen Dialog über die Stadtentwicklung zu treten. Stattdessen bekamen wir einen Bebauungsplan, der nach den Forderungen des Hofgarten-Investors die Verkaufsfläche der Innenstadt um 15 % erhöhte und damit den vorhandenen Einzelhandel massiv gefährdet. Die Stadt muss endlich erkennen, dass die Ausdehnung von Verkaufsflächen lediglich zu Leerständen in den Stadtteilzentren führt. Dies gilt es bei allen anstehenden Planungen zu berücksichtigen.“


„Die Clemensgalerien wurden als das Herz Solingens geplant. Hier sollte das Leben pulsieren, genau dazu diente die sehr offene Gestaltung, und genau deswegen befinden sich hier VHS, Bibliothek und Bürgerbüro, die eine Nutzung auch über die üblichen Ladenschlusszeiten hinaus garantieren,“ ergänzt Annette Müller.


„Wir Grüne hoffen sehr, dass der neue Investor das Potential des Standortes sieht und entsprechend rasch ein hochwertiges Nutzungskonzept vorlegt. Politik und Verwaltung sind jetzt aufgerufen, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um der Solinger Innenstadt neue Impulse zu geben. Wir Grüne sind dazu bereit und werden uns gemeinsam mit allen Interessierten konstruktiv in die Diskussion mit einbringen. Dazu werden wir in Kürze zu einem öffentlichen Termin einladen.“