Suche in http://gruene-solingen.de/

Am 24.9. ist Bundestags-wahl! Gehen Sie wählen!

Der neue kaktus ist da!

10. Juli 2014

Der neue Bio-Einkaufsführer ist da

Bio-Einkaufsfuehrer
11. Dezember 2016

ÖPNV in Solingen

ÖPNV in Solingen - Infos und mehr
25. Juni 2015

Klimabonus einstimmig beschlossen!

Der Sozialausschuss hat in seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien den Klimabonus für ALG II- und GrundsicherungsempfängerInnen einstimmig beschlossen.

Von: | Abgelegt unter: Fraktion, Presse, Arbeit und Soziales, Titelthema

Auf Antrag von Grünen und SPD wurde dem Verwaltungsvorschlag noch eine weitere Energieeffizienzstufe eingefügt, die dafür sorgt, dass auch bei sanierten Altbauten der Klimabonus stärker um Einsatz kommen kann.


„Seit mindestens zwei Jahren haben wir Grüne uns dafür eingesetzt, den Klimabonus auch in Solingen einzuführen“, so der sozialpolitische Sprecher der grün-offenen Fraktion Frank Knoche. „Wir freuen uns sehr, dass dies nun mit dem Beschluss der letzten Sozialausschusssitzung endlich umgesetzt wurde. Damit erleichtern wir es auch HilfeempfängerInnen in energetisch sanierten Wohnung leben zu können. Für die Stadt ist dies ein Nullsummenspiel, weil höhere Grundmieten mit eingesparten Energiekosten verrechnet werden können.“


Fraktionssprecher Manfred Krause ergänzt: „Eine vermehrte Wirkung wird der Klimabonus zukünftig erreichen, wenn bei Vermietungen der gesetzlich vorgeschriebene Energieausweis dann auch tatsächlich immer zum Einsatz kommt. Dann wird sich zeigen, dass Energiesparen durch energetische Sanierungen eine Win-Win-Situation für Vermieter, HilfeempfängerInnen und die Stadt sind!“


„Und es gibt einen weiteren Erfolg unserer beharrlichen Überzeugungsarbeit“, ergänzt die grüne Ausschussvorsitzende Martina Zsack-Möllmann. „Über die gerade eingerichtete Energiesparhilfe bei der Caritas werden StromsparhelferInnen zukünftig HilfeempfängerInnen, die Probleme mit den Energiekosten haben, konkret in ihren Haushalten zu Einsparmöglichkeiten beraten, gemeinsam einen Energiesparplan aufstellen, Energie- und Wasserspargeräte kostenlos zur Verfügung stellen und damit den Menschen helfen, sofort Energie und Geld zu sparen. Endlich sind wir auch hier einen großen Schritt weiter gekommen!“