Suche in http://gruene-solingen.de/

UMWELT - AG

am 9.6. um 17 Uhr in der GRÜNEN Geschäftsstelle

 

Liebe Interessierte,

zur nächsten großen Umwelt-AG am Freitag, den 9. Juni, um 17 Uhr im Eiland 10 laden wir herzlich ein.

Themen sind:

  • Landwirtschaft in Solingen – Planung einer Veranstaltung
  • Tourismus und Ökologie – was ist machbar?
  • ÖPNV (Kürzungen) in Solingen - wie geht es weiter?
  • Schwerpunkt Umwelt im grünen Bundestagswahlkampf – welche Ideen haben wir vor Ort?
  • Verschiedenes, u.a. Themenschwerpunkte und Termine für die nächsten Treffen

Wir freuen uns auf viele Interessierte.

Grüne Grüße,

Annette Müller

Kreisgeschäftsführerin

 

Bündnis90/Die Grünen

Kreisverband

Eiland 10, 42651 Solingen

T. 0212 – 201060

www.gruene-solingen.de

 

11. Dezember 2016

ÖPNV in Solingen

ÖPNV in Solingen - Infos und mehr
10. Juli 2014

Der neue Bio-Einkaufsführer ist da

Bio-Einkaufsfuehrer
9. November 2016

Eine Demokratie wird dies aushalten

Nach dem für viele überraschenden Sieg von Donald Trump, stellt Arne Vaeckenstedt (Kreisverbandssprecher Bündnis90 /Grüne) mit Erstaunen fest, wie schnell der Abgeordnete der CDU/ CSU für Solingen / Remscheid und Wuppertal II, Jürgen Hardt, von „… Themen …anerkennen“ und mehr Verantwortung für Europa und Deutschland in der Außen- und Sicherheitspolitik spricht.

Von: | Abgelegt unter: Partei, Grüne Solingen, Presse, Demokratie


Heißt das doch rechtspopulistische, chauvinistische und religionsausgrenzende Thesen als Preis der Macht anzuerkennen.


„Natürlich respektieren wir das Ergebnis dieser demokratischen Wahl in den USA. Aber im Gegensatz zu Herrn Hardt werden wir Grüne die „programmatischen“ Aussagen von Herrn Trump nicht anerkennen“, so Arne Vaeckenstedt. „Wir werden vielmehr weiter daran arbeiten, diesem Weltbild eine offene und wertschätzende Kultur der Vielfalt entgegen zu setzen. Aber es stellt sich schon die Frage, ob dies in Zeiten der kommenden Wahlkämpfe die erste Annährung des Abgeordneten an die AfD sein soll?“.


In diesem Kontext ist auch die Aussage von Herrn Hardt „…Gleichzeitig werde die Verantwortung Europas und Deutschland in der Außen- und Sicherheitspolitik zunehmen…“ kritisch zu hinterfragen. Denn wenn das heißt, militärische Aufrüstung und Abgrenzung nach Außen, dann wird dies ein schweres Vermächtnis für unsere nachfolgenden Generationen.


Die Zeiten des Säbelrasselns und der Abschottung dürfen nicht wieder losgetreten werden.